ZURÜCK |

Start» Vril » Einführung


Grußwort zum Jahreswechsel 2015-2016

Unsere im Jahresgruß 2014-2015 angekündigten Bemühungen haben unter anderem zu folgenden Ergebnissen geführt:

Wir haben die Bundeskanzlerin Dr. Merkel, den Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Dr. Woidke, den Regierenden Bürgermeister von Berlin Michael Müller, den Innenminister De Maizière, den Rundfunk rbb alle dahingehend informiert, dass wir den Asylanten den Zugang zur Vril-Technologie mittels kostenloser Tests auch praktisch ermöglichen. Keine der angeschriebenen Personen hat jedoch die kostenlos angebotene Testmöglichkeit noch die Einladung zu einem persönlichen Gespräch wahrgenommen. Die Vril-Energie kann weder zerstört noch verhindert werden.

Die komplette Dokumentation ist hier als PDF zu finden.

Die mittlerweile bürgerkriegsähnlichen Zustände in Deutschland haben uns in der Erkenntnis bestätigt, dass nur die teilweise Freigabe der Vril-Technologie eine Lösung bieten wird. Wie bereits mehrfach angekündigt, kann nur die bedingungslose Kapitulation der USA und der sie beherrschenden Glaubensgemeinschaft den Weg zu Frieden in der Welt bereiten. Die Federführung für diese Maßnahmen ist von der Regierungskommission VRILIA übernommen worden, dies ist prüfbar und alternativlos.

Das zunehmende Verständnis der Weltöffentlichkeit wird uns in unseren Zielen weiterhin bestärken, was ja auch auf der Klimakonferenz in Paris von allen Staaten der Welt so entschieden wurde.

Bitte lesen Sie dazu auch diese beiden Dokumentationen:

http://www.causa-nostra.com/Ausblick/Die-Rueckkehr-der-Vril-Leute--a0906a03.htm

http://globalfire.tv/nj/15de/juden/25nja_die_luege_bebt.htm

Die entsprechenden PDFs finden sich hier und hier.

Wir wünschen allen Mitdenkern und Mitstreitern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr, in der Hoffnung, dass dies auch einen Wechsel in der Weltpolitik bringen wird.

Johannes W. F. Seiger                                                      Urs Thoenen
Mitglied der Regierungskommission Vrilia                  Minister für Kultur und Information
                                                                                              der Principality of Sealand


Regierungskommission Vrilia

Nachtrag zu “UFOs, die Wahrheit online”

Als Ergänzung zu unserem interner Link Bericht vom 31. Januar 2015 “UFOs, die Wahrheit online” möchten wir hier von uns selbst aufgenommene kleine Videos und Fotos veröffentlichen.

Die Videos wurden 2004 von Herrn Seiger mit einem Mitarbeiter aus seinem fahrenden Auto auf der Rückfahrt von Düsseldorf nach Rheda-Wiedenbrück aufgenommen.

Achtung:

Bitte auf der YouTube-Seite jeweils auf “Video verbessern” klicken, dort “Zeitlupe” auf 4x einstellen

http://youtu.be/eOJDcRNsjIo:
UFOs Live-Aufnahmen 2004, Raum Düsseldorf Teil 1

http://youtu.be/rfAjKqmtJo8
UFOs Live-Aufnahmen 2004, Raum Düsseldorf, Teil 2

http://youtu.be/dX9cpUC-wgc
UFOs Live-Aufnahmen 2004, Raum Düsseldorf, Teil 3

Die Fotos unten wurden von Herrn Seiger am 9. Mai 2012 in Großbeeren, OT Kleinbeeren, aufgenommen und sind mit Ort und Datum gekennzeichnet.

Etwa eine Stunde konnten wir einen schwarzer Hubschrauber ohne Hoheitszeichen über Kleinbeeren in Aktion mit mehreren UFOs beobachten und mit einer kleinen Kamera einige Aufnahmen machen. Auf den verschiedenen Fotos kann man den Hubschrauber und die UFOs als helle Punkte erkennen. Die flugtechnische Überlegenheit der Flugscheiben gegenüber dem schwarzen Hubschrauber war also länger zu genießen. Diese Aktion wurde von vielen Anwohnern in Großbeeren/Kleinbeeren mit beobachtet.

Regierungskommission Vrilia

UFOs – Die Wahrheit online?

Unser Beitrag zur Lügenpresse.

Diese Dokumentation als pdf

Die Dritte Weltmacht –
Deutsche Flugscheiben und U-Boote überwachen die Weltmeere

Ein Blogger und UFO-Fan hat fast 130.000 Aufnahmen mit nicht identifizierten Flugobjekten öffentlich zugänglich gemacht. Wir werfen einen Blick darauf und fragen uns: Kann das wirklich alles nur Einbildung sein? http://www.theblackvault.com/

interner Link Pressemitteilung vom 07. Dezember 2004

Pressemitteilung der Regierungskommission VRILIA

Anlässlich des Artikels Hitlers geheime UFO-Pläne in der Tageszeitung BILD und zugleich unter www.bild-t-online.de am 6. 12. 2004 erlaubt sich die Regierungskommission VRILIA der Principality of Sealand ohne den BILD- Artikel zu kommentieren , einige Originalfotos von Flugscheiben, die während des Dritten Reiches entwickelt worden sind, zu veröffentlichen. Technische Daten werden zu gegebener Zeit nachgereicht.

 

 


Haunebu II 1944


Haunebu III, Dmr. über 70 m, rechts am Bildrand ein Düsenjäger, halbrechts hinten im Hangar ein Nurflügler

Mehrere Haunebu III im Testflug, begleitet von mehreren Nurflüglern

Haunebu II, aus Wasser aufsteigend, 1944

Haunebu II, neben Zeppelin, 1944

Haunebu II, bewaffnet, 1945
Video ansehen Das Video dazu hier  (avi) - 23 MB
oder hier(mp4) 5 MB
ansehen oder herunterladen!

Zum besseren Verständnis der Gesamtsituation der Dritten Weltmacht – unter anderem Absatzbewegung 1944/45, Flugscheiben und U-Boote – erlauben wir uns, auf folgende Links hinzuweisen:

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/ufos-die-wahrheit-online/ar-AA8vtIV?srcref=rss

http://www.principality-of-sealand.ch/pdf/Bergmann_deutsche_flugscheiben_1.pdf

http://www.principality-of-sealand.ch/pdf/Bergmann_deutsche_flugscheiben_2.pdf

Wladimir Schirinowski droht USA mit "Wetter und High-Tech-Waffen"

http://www.principality-of-sealand.ch/pdf/spiegel_ufo_sammelmappe.pdf

Daraus:

FLIEGENDE UNTERTASSEN / PHÄNOMENE: Besucher aus dem All vom 21.04.1954 - 28387 Zeichen

DER SPIEGEL Seite 26

Dort heißt es u.a.:

... Die Kurve der Erscheinungen im Sommer  1952  erreichte  ihren   Höhepunkt   in der Nacht zum 21. Juli mit einer bizarren Aktion über Washington. Um 00.40 Uhr beobachtete ein Radarfunker im Kontrollraum des Flughafens auf  dem  Schirm seines  Gerätes  ein  „Bläschen",  das   sich mit ungeheurer  Geschwindigkeit  bewegte. Er verständigte  Chefkontroller  Harry Barnes. Aufgeregt verfolgten beide, wie plötzlich überall auf dem Schirm die ominösen Blasen (die Flugzeuge oder Flugobjekte anzeigen) auftauchten. Einige bewegten sich unglaublich schnell, andere sehr  langsam.

Als Barnes auf dem Schirm beobachtete, wie   die   Flugobjekte   über   dem   Weißen Haus  und  in  anderen  Sperrzonen  flogen, rief er aufgeregt  den  Kontrollturm  an. Auch dort hatte das Radargerät die unheimlichen Objekte erfaßt. Beunruhigt forderte Barnes Abfangjäger aus Delaware an. Kurz bevor  die  Düsenjäger  um  drei Uhr morgens endlich eintrafen (die Verzögerung wurde nie ausreichend geklärt), verschwanden  die  Ufos  wie  ein  Spuk. Fünf Minuten, nachdem die Jäger  abgedreht hatten, erschienen sie wieder und schwärmten  über  ganz  Washington.   Ehe sie um 5.30 Uhr endgültig abzogen, hatten mehrere  Augenzeugen  sie  gesehen.

„Als die Geschichte bekannt wurde", berichtet Keyhoe, „verbreitete sich schnell eine Welle von Hysterie. Zeitungen und Rundfunk-Kommentatoren drängten auf Einberufung einer Pressekonferenz."

Am Morgen des 23. Juli waren sogar hohe Luftwaffen-Offiziere dafür, dem Geheimdienst eine Pressekonferenz zur Beruhigung der Öffentlichkeit zu empfehlen. Der Geheimdienst-Leiter, Generalmajor John A.  Samford,  war  dagegen. Als  schließlich  in den  Zeitungen  die unsinnigsten    Meldungen    erschienen, blieb ihm  keine  andere  Wahl.

Es wurde eine Konferenz im besten Pentagon-Stil. Geschickt flüchtete sich Samford von einer  Frage  zur  anderen. Die Vermutung, daß es sich um ferngelenkte Geschosse gehandelt haben könnte, schloß er in einer  langen Diskussion aus und definierte die Untertassen als „etwas", was über unbegrenzte Kraft verfüge und keinerlei Masse besitze. „Sie wissen, was keinerlei Masse heißt", sagte er. „Es ist einfach nichts da." So schlug sich die Konferenz in beruhigenden Schlagzeilen nieder,  wie  in  der  „New  York  Times": „Luftwaffe enthüllt Untertassen  als natürliche Phänomene". ...

Januar2015

gez.: Johannes W. F. Seiger
Regierungskommission VRILIA

Diese Dokumentation als pdf

Nachtrag

Als Ergänzung zu unserem Bericht vom 31. Januar 2015 “UFOs, die Wahrheit online” möchten wir hier von uns selbst aufgenommene kleine Videos und Fotos veröffentlichen.

Die Videos wurden 2004 von Herrn Seiger mit einem Mitarbeiter aus seinem fahrenden Auto auf der Rückfahrt von Düsseldorf nach Rheda-Wiedenbrück aufgenommen.

Die Fotos wurden von Herrn Seiger am 9. Mai 2012 in Großbeeren, OT Kleinbeeren, aufgenommen und sind mit Ort und Datum gekennzeichnet.

Etwa eine Stunde konnten wir einen schwarzer Hubschrauber ohne Hoheitszeichen über Kleinbeeren in Aktion mit mehreren UFOs beobachten und mit einer kleinen Kamera einige Aufnahmen machen. Auf den verschiedenen Fotos kann man den Hubschrauber und die UFOs als helle Punkte erkennen. Die flugtechnische Überlegenheit der Flugscheiben gegenüber dem schwarzen Hubschrauber war also länger zu genießen. Diese Aktion wurde von vielen Anwohnern in Großbeeren/Kleinbeeren mit beobachtet.


Regierungskommission Vrilia

Grüße zum Jahreswechsel 2013/2014

Dieses Dokument als PDF

Die bisherigen Reaktionen auf unsere im Jahresgruß 2012/2013 gestellten Forderung zur Beendigung des Zweiten Weltkriegs und die Wiederherstellung des souveränen Deutschen Reichs durch den längst überfälligen Friedensvertrag haben die Notwendigkeit aufgezeigt, dass weitere Freigaben der Vril-Technologie zwingend erforderlich sind.

Das bandenhafte Verhalten des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD), des Justizministers Dr. Volkmar Schöneburg (Die Linke) sowie des Generalstaatsanwaltes in Brandenburg Dr. Erado Rautenberg hat nicht ganz unerwartet dazu geführt, dass Herr Platzeck vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten und auf eine Kandidatur für den Landtag 2014 verzichten musste. Der Justizminister Dr. Schöneburg hat vor wenigen Tagen ebenfalls voraussehbar seinen Rücktritt erklärt, was in den Medien als größter Justizskandal in Brandenburg gewertet wurde. Die Zukunft des Generalstaatsanwalts wird sich im Jahre 2014 entscheiden. Vergleiche die Gesamt-Dokumentation “Brandenburgische Justiz Nr. 8”,

http://www.principality-of-sealand.ch/hotstuff/brandjustiz8.html

Dokumente mit allen Anlagen komplett, 32 MB:

http://www.principality-of-sealand.ch/pdf/brandjustiz/brandjustiz8_cpl.pdf

Ein von uns gewünschtes klärendes Gespräch mit dem amtierenden Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke in Sachen Sealand GmbH & Co. KG, Aktenzeichen AG 35IN71/99 wurde abgelehnt.

Wir haben die Luftfahrtsgesellschaften Lufthansa, Air Berlin, Swiss und Lauda Air dahingehend informiert, dass bei weiterer Freigabe der Vril-Technologien eine Überprüfung sämtlicher elektronischen Systeme im Flugverkehr von ihnen dringend zur Wahrung der Sicherheit des Flugverkehrs vorgenommen werden muss.

Da die Bundesregierung unter Frau Dr. Angela Merkel nicht für die Interessen des Deutschen Reichs zuständig ist, sieht sich die Regierungskommission Vrilia, vertreten durch Johannes W. F. Seiger, zu diesem Schritt gezwungen.

Ferner werden wir die UNO veranlassen, zur Vorbereitung der Friedensverträge mit den bis heute mit den Deutschen Reich im Krieg befindlichen Uno-Staaten vorab die Interventionsklauseln (“Feindstaatenklauseln”) der Art. 53 und 107 der Charta zu streichen. Vgl.: http://de.wikipedia.org/wiki/UN-Feindstaatenklausel

Zu Art. 53 und 107 der UNO-Charta: http://www.principality-of-sealand.ch/hotstuff/shaef_d.html

Zur Feindstaatenliste: http://www.principality-of-sealand.ch/pdf/unfeindstaaten.pdf

Die Entwicklungen im Jahre 2013 können Sie auf www.principality-of-sealand.ch/neu_d.html nachlesen.

Wir wünschen allen Reichsdeutschen, allen Europäern und allen Menschen der Welt, die guten Willens sind, ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2014.

Dezember 2013

Dieses Dokument als PDF


Zwischenbericht Formel 1 vom 5.10.2013
zur Ankündigung Ecclestone im Jahre 2012
Sealand-Generator (VRIL-Technologie)

Wie aus dem Flyer Ecclestone (www.principality-of-sealand.ch/pdf/flyer_sealandgenerator.pdf)
ersichtlich, haben wir 2012 Mr. Bernie Ecclestone kontaktiert und ihm Folgendes mitgeteilt:
Wer diese Technik beherrscht und nutzen kann, bestimmt vor Saisonbeginn schon die Sieger und in der Formel 1 den Weltmeister.

Ferner haben wir das Formel 1-Team Sauber, Frau Kaltenborn, wie folgt angeschrieben:

Von: info@principality-of-sealand.ch
Gesendet: Donnerstag, 25. Juli 2013 10:15
An: Schrepfer Eveline
Betreff: Saison 2013

Sehr geehrte Frau Kaltenborn,

bezugnehmend auf die unbefriedigenden Ergebnisse des Sauber-Teams im laufenden Jahr erlauben wir uns, Ihnen nochmals den neuesten Sealand-Generators (Vril-Technologie) unverbindlich und kostenlos zum Test anzubieten.

Wir garantieren Ihnen, dass das Sauber-Team bei Anwendung für den Rest der Saison nicht nur verbesserte Ergebnisse, sondern auch Plätze in den Punkterängen verzeichnen wird.

Wir würden es bedauern, wenn Ihr Traditionsunternehmen diese Chance ungeprüft ablehnen sollte.

In Erwartung Ihrer Antwort verbleibe ich

mit meinen besten Grüssen

Urs Thoenen
President Sealand Business Club


Zu den Auswertungsblättern

Dokumentation:
Zwichenbilanz Formel I 5.10.2013 / Ecclestone:
4 Motortestblätter (VW Sharan) ohne und mit Sealandgenerator

Messung 1, 22.5.2013, 14:19 – ohne Sealand-Generator
Messung 2, 22.5.2013, 14:26 – mit Sealand-Generator
Messung 3, 22.5.2013, 14:36 – mit einem anderen Sealand-Generator
Durch Erhöhung der Energiedichte durch den Sealand-Generator konnten leichte Veränderungen im Newtonmeter-Bereich registriert werden.

Neue Messung am 2.10.2013 bei der Firma KKS in Genshagen – die Messung wurde mit dem neuesten Sealand-Generator (Zigarre) im selben Fahrzeug der ersten drei Messungen durchgeführt, nachdem der Generator nur für sieben bis acht Minuten im Fahrzeug war. Hier ergab sich eine Erhöhung der Newtonmeter von etwa 20%.

Urs Thoenen
Oktober 2013
Principality of Sealand  
Urs Thoenen
President Sealand Business Club


Kurze Information zum Sealand-Generator auf einem Flyer (Faltblatt)

Abbildung des neuesten Modells des Sealand-Generators in Zigarrengröße

Hinweise zur Nutzung des Sealand-Generators


Sealand Generator: Kosmische Dynamik

Aus der Arbeit der Regierungskommission
«VRILIA»

Dokumente zur Geschichte der Vril-Technik

Seit dem 8. Mai 2004 steht der interner Link Sealand-Generator für Testzwecke weltweit - für Privatpersonen im Rahmen des Business Clubs - zur Verfügung.

Nun ist es an der Zeit, die wissenschaftlichen und technischen  Voraussetzungen der VRIL-Technik, wie sie im Sealand-Generator schon zum Einsatz kommt, dem allgemeinen Verständnis zugänglich zu machen.

In der Folge werden hier zunächst zwei Schriften der Reichsarbeitsgemeinschaft «Das kommende Deutschland» aus dem Jahre 1929 und 1930 veröffentlicht und ausführlich kommentiert.

Die Regierungskommission ‹Vrilia› der Principality of Sealand hat von der zuständigen Stelle den Auftrag erhalten, die Arbeit der Reichsarbeitsgemeinschaft weiterzuführen. 

Wir kommen diesem ehrenvollen Auftrag nach, indem wir zunächst die Schrift ‹Weltdynamismus› der Reichsarbeitsgemeinschaft (1928) im Internet veröffentlichen.

Weitere Dokumente, die das Verständnis der grundlegenden Prinzipien befördern können, folgen.


Wichtige Mitteilung des Sealand Business Clubs im Februar 2016

Auf Grund der an die Flüchtlinge gerichtete Aussage von Frau Dr. Merkel am Landesparteitag der CDU in Mecklenburg-Vorpommern

“Wir erwarten, dass, wenn wieder Frieden in Syrien ist und wenn der IS im Irak besiegt ist, dass Ihr auch wieder, mit dem Wissen, was Ihr jetzt bei uns bekommen habt, in Eure Heimat zurückgeht”

hat sich die Regierungskommission Vrilia entschieden, dass ab sofort die Sealand-Generatoren von allen Interessenten gleich welcher Nation für 1000 € käuflich erworben werden können.

Alternativ kann ein Sealand-Generator (Vril-Technologie) für eine Nutzungsgebühr von 300 € ein Jahr lang getestet werden. Für Vertriebspartner ergeben sich interessante finanzielle Perspektiven.

Der neue Nutzungsvertrag 2016 mit Kaufoption

Seit Juni 2016 bieten wir auch die Möglichkeit, den Sealand-Generator (Vril-Technologie) für 1’000 € als Eigentum zu erwerben (siehe Übernahme-Vertrag). Dies gilt für alle ausgelieferten Generatoren. Für Club-Mitglieder, die ihren Generator seit fünf Jahren haben, kann wenn gewünscht eine finanzielle Sonderregelung getroffen werden. Der Betrag beträgt dann je nach Alter des Generators zwischen 100 und 300 €. Dazu setzen Sie sich bitte mit uns per Email in Verbindung.

Der Eigentümer handelt in der Nutzung des Sealand-Generators (Vril-Technologie) eigenverantwortlich. Da seitens der Wissenschaft und der Politik die Vril-Technologie offiziell nicht existiert, ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Nicht ausgeschlossen wären vorsätzliche Betrugsabsichten und Täuschungen gleich welcher Art seitens der Sealand Trade Corporation als Lieferant.

Der Gerichtsstand ist der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg.

Übereignungsvertrag für frühere Versionen (Kaufoption für Besitzer der Vorgängermodelle)

Anfragen sind auch über das interner Link Kontaktformular, telefonisch oder per Email möglich unter:

+49 152 069 729 01

info@principality-of-sealand.ch

+49 152 095 742 95    

info@principality-of-sealand.ch

+41 79 433 92 73 

Urs Thoenen 

Johannes W. F. Seiger

Präsident Sealand Business Club

Minister für Kultur und Information der Principality of Sealand

Mitglied der Regierungskommission Vrilia

Ministerpräsident der Regierung der Priciplity of Sealand

                                                                                             




Pressemitteilung

Pressemitteilung vom 21. Dezember 2012

Diese Pressemitteilung als pdf

PRINCIPALITY OF SEALAND

Prime Minister

Grüße zum Jahreswechsel 2012/2013

Auf Grund des Freundschafts-und Konsularvertrages mit der Kommissarischen Reichsregierung des Deutschen Reiches - genehmigt durch den SHAEF-Gesetzgeber USA, vertreten durch den damaligen Präsidenten Bill Clinton - siehe die komplette Dokumentation als PDF unter interner Link http://www.principality-of-sealand.ch/chronologie/freundschdr_d.html - sieht sich die Regierungskommission Vrilia veranlasst, weitere Technologien der Vril-Energie freizugeben, um durch strategische Mittel die Beendigung des Zweiten Weltkrieges durch den völkerrechtlich längst überfälligen Friedensvertrag zwischen dem Deutschen Reich und den "Siegermächten" des Zweiten Weltkrieges zum Wohle aller Menschen herbeizuführen.

Zur Zeit besteht lediglich Waffenstillstand (siehe Feindstaatenklausel in den Artikeln 53 und 107 in der Charta der Vereinten Nationen), so dass von beiden Seiten die Kampfhandlungen wieder aufgenommen werden können. Solange ein Krieg nicht durch einen Friedensvertrag beendet ist, hat niemand das Recht, sich Siegermacht zu nennen.

Die gegenwärtige Situation in Deutschland. Europa und der gesamten Welt - Unruhen, soziale Verarmung durch Absenkung der Armutsgrenze - ist das Ergebnis der Willfähngkeit der Politik gegenüber der Hochfinanz.

Allen Schwierigkeiten zum Trotz wünschen wir Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr

Johannes W. F. Seiger
Prime Minister und Staatsratsvorsitzender
Urs Thoenen
Minister für Information und Kultur
Hans Jürgen Sauerbrey
Leiter der diplomatischen Vertretung im Deutschen Reich


Extra: interner Link USA schaffen militärisch-polizeiliche Behörde in Deutschland
Bundestagsdokument als pdf


Pressemitteilung

Churchill

Mr Bernie Ecclestone
Formula 1 Management

Pressemitteilung vom 14. Dezember 2012

Der Sealand-Generator
(die VRIL-Technologie)
und die Formel I

Die Pressemitteilung "Ecclestone" mit allen Anlagen als pdf

Wie Sie der Korrespondenz zwischen Mr Bernie Ecclestone und dem Minister für Kultur und Information der Principality of Sealand, Urs Thoenen (siehe die Anlagen dieser Pressemitteilung) entnehmen können, haben wir Mr Bernie Ecclestone dahingehend informiert, dass die gezielte Anwendung der interner Link Vril-Technologie den neuen Formel 1-Weltmeister schon vor Saisonbeginn bestimmen kann. Dem Wunsch von Mr Ecclestone entsprechend, werden wir zur Wahrung der Chancengleichheit in der Formel 1 den aktiven Teams den Sealand-Generator (interner Link Vril-Technologie) zugänglich machen.


HitlerWinfried Kretschmann
Ministerpräsident
Baden-Württemberg


Die VRIL-Technologie und die Energiewende

Die Pressemitteilung "Kretschmann" mit allen Anlagen als pdf

Ferner haben wir dem Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg und derzeitigem Bundesratspräsident, Herrn Winfried Kretschmann, mitgeteilt, dass der Sealand-Generator (interner Link Vril-Technologie) zur Lösung vieler der anstehenden Probleme beitragen wird. Unsere Aufforderung an Herrn Kretschmann kann offensichtlich auf Grund der geltenden Rechtslage in der Bundesrepublik Deutschland
(interner Link SHAEF-Gesetzgeber USA ) nicht durchgesetzt werden. Oder fehlt es Herrn Kretschmann an der nötigen Courage?

Im Auftrag der Regierungskommission ‹Vrilia›
gez. Johannes W. F. Seiger

Weiterführende Links:

interner Link Sealand und die Vril-Technik
Der Vril-Kult

interner Link SHAEF-Gesetzgebung und die BRD
Sendung Frontal 21 (ZDF) zum Thema Souveränität der BRD auf YouTube

Wie brisant der Beitrag über die Fremdherrschaft ist, erkennt man daran, dass es der letzte Beitrag in der 43-minütigen Gesamtsendung ist, der aber in der obigen Inhaltsangabe nicht genannt wird.
Jedoch wird das Manuskript des Beitrags angeboten:
http://frontal21.zdf.de/ZDF/zdfportal/blob/25347838/1/data.pdf

Beachtenswert ist die Abmoderation, wonach die Bundesregierung der Redaktion die einfache Frage, ob Deutschland souverän ist, nicht beantwortet hat!


Pressemitteilungen


Traian Basescu
Staatspräsident Rumänen


Dimitri Medwedjew
Ministerpräsident Russland

Principality of Sealand

Pressemitteilung der Regierungskommission ‹Vrilia› vom 23. September 2012

Historischer Augenblick

Rumänien: Staatspräsident verspricht den Siebenbürger Sachsen Wiedergutmachung

Staatspräsident Traian Basescu [Bild] hat durch den Chef des Präsidialamtes und früheren Außenminister Cristian Diaconescu in einer schriftlichen Botschaft zu ihrem Heimattag am 18. Juni 2012 in Dinkelsbühl den Weggang der Deutschen aus Rumänien als einen großen Verlust für sein Land bedauert. Er sprach sich für eine Wiedergutmachung des von ihnen erlittenen Leids aus. Zugleich stellte er in Aussicht, die unter der kommunistischen Regierung erfolgte Enteignung rückgängig zu machen. Er lud die Siebenbürger zur Rückkehr in ihre Heimat ein und regte an, die jährlichen Begegnungen bereits in Siebenbürgen zu veranstalten.

  Siebenbürger Zeitung

Auf die Ankündigung des Premierministers Johannes W. F. Seiger zeigen sich die ersten ermutigenden Resultate:

In der interner Link Pressemitteilung vom Juni 2012 hatte der Premierminister im Auftrag der Regierungskommission ›Vrilia‹ der Principality of Sealand zur Freigabe der interner Link Vril-Technologie verlautbart:

»Nachdem sich die Beziehungen zwischen der Regierung der Principality
of Sealand und der Bundesrepublik Deutschland (hier speziell das interner Link  rechtswidrige Verhalten der Brandenburgischen Justiz) weiterhin verschlechtert haben, werden wir nun wie angekündigt Teile der interner Link  Vril-Technologie zunächst an die ärmsten der armen Länder übergeben, die dringend eine freie und kostenlose Energiequelle brauchen, über die sie autonom verfügen können.«

Auch in Rumänien wurde dies aufmerksam gelesen, wie aus unserer täglichen interner Link Webstatistik hervorgeht.

Auch der russische Premierminister Dmitri Medwedew reagierte auf die neue Sachlage und äußerte am 2. August 2012 in einer Regierungssitzung:

»Man muss überhaupt daran denken, dass alle 50 bis 70 Jahre in der Welt eine Energierevolution geschieht, und es ist noch unbekannt, wo wir uns mit unseren Energieträgern in dieser Zeit befinden und ob wir für jemanden interessant sein werden. Man muss daran arbeiten.«
 http://de.rian.ru/business/20120802/264108651.html

Kommentar:

Neben  dem Eingeständnis, dass Russland mit einer grundstürzenden Energierevolution rechnet, an der es womöglich nicht beteiligt sein könnte, ist interessant, dass diese Meldung in vielen Sprachen von der quasi-offiziellen Internet-Presseagentur RIA Novosti verbreitet wurde.

»Zu den Kunden der RIA Novosti gehören die Präsidialverwaltung und die Regierung Russlands, der Föderationsrat und die Staatsduma, die führenden Ministerien und andere zentrale Dienststellen, die Verwaltungen der Föderationssubjekte, Vertreter von russischen und ausländischen Geschäftskreisen, diplomatischen Missionen und gesellschaftlichen Organisationen.«  
http://de.rian.ru/docs/about/novosti.html

Am 17. September 2012 schrieb Sealand-Premier Johannes W. F. Seiger an Präsident Traian Basescu einen Brief (zugestellt über die Schweizer Botschaft), in dem er Rumänien die kostenlose Nutzung der von Seiten der Principality of Sealand zur Verfügung gestellten Vril-Technologie anbot.

»Der Unterzeichner würde sich freuen, diese Themen mit Ihnen näher zu diskutieren, um zu eruieren, wie es gelingen könnte, diese Energien für das rumänische Volk nutzbar zu machen.«

 Kopie des gesiegelten Briefs

In diesem Zusammenhang kann die Vril-Technologie Europa und der ganzen Welt Frieden und Wohlstand bringen. Sie kann aber auch für die Wiederaufnahme von Handlungen des Deutschen Reichs zur Beendigung des Zweiten Weltkrieges eingesetzt werden (Friedensvertrag).

Gezeichnet

Johannes W. F. Seiger
Mitglied der Regierungskommission ›Vrilia‹

Diese Pressmitteilung mit allen Dokumenten als pdf herunterladen



Das Emblem der finnischen Luftwaffe


Offiziell: Das Hakenkreuz als Emblem der finnischen Luftwaffe.
Stolzer Aufmarsch unter dem Banner des Guten!

Sealand-Brief August 2011

  • Swastika ist Hoheitszeichen der finnischen Luftwaffe
    Machtjuden erleiden Herzanfälle
  • Die Swastika: Seine Geschichte., Herkunft und Bedeutung
  • Rudolf Steiner (1861-1925) über das Hakenkreuz

    21. August 2011

    Principality of Sealand
    Urs Thoenen
    Präsident des interner Link Sealand Business Clubs


    Flyer Sealand-generator

    Der Sealand-Generator
    Flyer zum Ausdrucken.

    Kurze Information auf einem Flyer (Faltblatt).

    Als Nicola Tesla, Viktor Schauberger, Karl Schappeller und andere einen weltweiten Aufbruch in der Energieerzeugung auslösten, arbeiteten Wissenschaftler und Ingenieure in Deutschland offiziell an der Erforschung und Nutzung der Vril-Energie, die u.a. in den Bau deutscher Flugscheiben mündeten.

    Insbesondere Admiral Canaris und Generaloberst Udet hatten die Tragweite der Vril-Technologie erkannt und über das Kriegsende hinaus deren Bestand gesichert.

    interner Link Lesen Sie mehr ...

    Sie können diese Datei herunterladen und auf jedem (Farb-) Drucker ausdrucken, falten und an Interessenten weitergeben.

    11. Juni 2011
    Principality of Sealand  
    Urs Thoenen
    Minister for Cultural Affairs and Information

    Die Vriltechnik in der zivilen Praxis

    Visualisierung der Wirkung des Vrlistabs durch ein Pulsoximeter-

    Bericht der Regierungskommission ‹Vrilia› über die für den zivilen Bereich im Jahre 2009 freigegebenen Entwicklungen
    [Stand: November 2009]
    Die neuen Freigaben für die zivile Nutzung der VRIL-Technologie und die dadurch er-möglichten Fortschritte in der Anwendungstechnik in den letzten Wochen und Monaten [?Vergleich der Vril-Geräte aus den letzten Jahren] haben die Regierungskommission VRILIA bewogen, die Neuerungen der Öffentlichkeit vorzulegen ...
    • Umstellung des Wirkungsmediums von auto-elektromagn. Spulen auf eine energetisierte Materialmischung ("Elektret") ...

    • u.a.: Visualisierung der Wirkung des neuen VrilstabesReport by the Government Commission Vrilia about the developments released for the civil sector in 2009

    Vriltechnik für das 21. Jahrhundert
    Vril-Broschüre

    [Status: November 2009]

    Bericht und Dokumentation aus der technischen Grundlagenarbeit der REGIERUNGSKOMMISSION VRILIA und die Politik der Regierung der Principality of Sealand (Dezember 2009):

    • Implosion statt Explosion
    • Das ganzheitliche Wirkungsspektrum des Sealand-Generators
    • Die wichtigsten Ziele der Entwicklung am Sealand-Generator
    • Die Entwicklung und Entstehung des Sealand-Generators
    • Dokumente: TÜV und KBA
    • 2 Schreiben an die Bundesregierung (Frau A. Merkel - 2009 und 2006)
    • Zugang zur Vril-Energie
    • weitere Dokumente, u.a über Karl Schappeller
    • ...visualisierte Messergebnisse über die biologische Wirkung des Sealand-Generators mittels Kirlian-Fotografie.
    Regierungserklärung 1.10.2009

    Die PRINCIPALITY OF SEALAND ist ein souveräner Staat im Sinne des Völkerrechts.

    Unter seiner Treuhandschaft wurde die VRIL-Technologie der 20er, 30er und 40er Jahre des vergangenen Jahrhunderts (Flugscheibentechnik) bis heute zur Einsatzreife elektrischer, mechanischer und biologischer Anwendungen weiterentwickelt. Diese Technologie nutzt eine irreversible und sich selbst verstärkende Energetisierung ausgewählter Materialien. Sie ist technisch einfach, und das Material ist fast überall auf der Erde preiswert zu beschaffen.

    Der erreichte Entwicklungsstand ermöglicht es, die VRIL-Technologie einem breiten Anwenderkreis zur Verfügung zu stellen. Insoweit wird neben ausgewählten Privatpersonen vor allem mittelständischen Wirtschaftsuntemehmen im deutschsprachigen Raum der Vorrang gegeben. ...

    Serienproduktion des neuen Vrilstabs

    Bedienungshinweise für die Sealand-Vril-Geräte

    • wie sie im Auto zu platzieren sind
    • worauf zu achten ist
    • wie der eigene Fahrstil zu beobachten ist ...

    Testbericht Sealand-Generator ("Vrilstab") 09/2010

      Ingenieur Dr. Heuser hat als Mitglied des Sealand-Business-Clubs einen Testbericht über seine Erfahrungen bei der Nutzung der neueren Modelle des Sealand-"Vrilstabs" verfasst. Wir empfehlen allen Interessierten und Kritikern die Lektüre.

    Voraussetzung für Ihren eigenen Test unserer Kosmische-Energie-Generatoren ist die Mitgliedschaft im Sealand-Business-Club. Durch Ihre Beiträge ermöglichen Sie uns weitere Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der zivilen Vril-Kraft-Nutzung. Für einen Monatsbeitrag von ca. 33 Euro erhalten Sie für fünf Jahre den SEALAND-GENERATOR neuester Generation. Mehr hier ...

    Bereits seit 2005 vorhandene Dokumente:

    interner Link

    «Raumkraft» - Ihre Erschließung und Auswertung durch Karl Schappeller 1928

    interner Link

    «Weltdynamismus» - Reichsarbeitsgemeinschaft ‹Neues Deutschland› 1930

    interner Link

    «VRIL» - die Kosmische Urkraft - Reicharbeitsgemeinschaft ‹Neues Deutschland› 1930

    interner Link

    Die Vril-Kraft und der Sealand-Generator - Entwicklungsstand April 2005

    Bitte beachten:

    interner Link

    Die «Neue Gemeinschaft der Philosophen» zur Weltlage

    interner Link

    Pressemitteilung der Regierungskommission VRILIA am 07.12.2004
    Anlässlich des Artikels „Hitlers geheime UFO-Pläne“ in der Tageszeitung BILD und zugleich unter www.bild-t-online.de am 6. 12. 2004 erlaubt sich die Regierungskommission VRILIA der ”Principality of Sealand“ – ohne den BILD- Artikel zu kommentieren –, einige Originalfotos von Flugscheiben, die während des Dritten Reiches entwickelt worden sind, zu veröffentlichen. Technische Daten werden zu gegebener Zeit nachgereicht.

    Haunebu II 1944
    Haunebu III, Dmr. über 70 m, rechts am Bildrand ein Düsenjäger, halbrechts hinten im Hangar ein Nurflügler
    Mehrere Haunebu III im Testflug, begleitet von mehreren Nurflüglern

    UFO Attacke - unbekannte Bauart, mit Ton, ca 1995 [wmv, 697 KB]

    UFO Nellis-Airbase [mp2, 2150 KB]


    interner Link

    Mitteilung der SEALAND Trade Corporation,
    freigegeben von der Regierungskommission VRILIA,
    im April 2005


    Die VRIL-Kraft und
    der SEALAND-Generator

    Stand der Entwicklung 2. April 2005

    1871 erschien Roman (dt) The Power of the Coming Race von dem englischen Rosenkreuzer, Mitglied des Oberhauses und Staatsminister Sir Edward G. Bulwer-Lytton, der einen der führenden Okkultisten seiner Epoche, Eliphas Levi, persönlich kannte. In diesem Roman gerät ein junger Amerikaner in immer tiefere Erdspalten, bis er in ein unterirdisches Reich gelangt, in dem hochgewachsene und hochgebildete Menschen über eine geheimnisvolle Kraft verfügten, die sie "VRIL" nannten, die Vitalenergie des sprossenden Kornes, die jedermann durch seinen sogenannten VRIL-Stab konzentrieren und individuell heilend wie zerstörend einsetzen konnte. Auch Gedankenübertragung und Telekinese zum Beispiel waren möglich, aber VRIL konnte eben auch als Waffe dienen.

    Helena Blavatski, die Begründerin der Theosophischen Gesellschaft, beschreibt diese Kraft als einen Ätherstrom, der 1872 nur allein von dem Engländer John W. Keely, einem "Natureingeweihten", über eine Apparatur in physikalische Kraft umgesetzt werden konnte, eine Fähigkeit, die von geistiger Seite wegen drohenden Missbrauchs auf Erden wieder zurückgenommen worden sei.

    Rudolf Steiner, der Initiator der Anthroposophischen Bewegung, beschreibt Anfang des 20. Jahrhunderts diese VRIL-Kraft als "Lebensäther" und ihren Missbrauch als die Ursache des Untergangs von Atlantis. In seinen Mysteriendramen greift R. Steiner in seiner Figur des Dr. Strader auf das Schicksal von John W. Keely zurück. Dr. Strader wird im Schlussbild des letzten Dramas zum Nadelöhr für das neue Zeitalter. Sinngemäß: Erst wenn der Labortisch zum Altar, wenn aus den Früchten der materialistisch dominierten "Naturwissenschaft" eine moralische "Wissenschaft für die Natur" wird, kann sich das neue Zeitalter entfalten.

    In den 20er Jahren soll der Österreicher Karl Schapeller mit VRIL, das er "glühenden Äther" nannte, erfolgreich experimentiert haben, aber wegen der Gefahr wirtschaftlichen Missbrauchs ebenfalls erfolglos geblieben sein. Diese VRIL-Technik soll von der Reichsarbeitsgemeinschaft "Das kommende Deutschland", die von einigen für die legendäre VRIL-Gesellschaft gehalten wird, übernommen und im Verborgenen bis zur Einsatzreife weiterentwickelt worden sein. In den Kriegsjahren nach 1940 weisen die Namen wie V7 oder V9 und die noch verfügbaren technischen Unterlagen darauf hin, dass deutsche Flugscheiben mit einer VRIL-Technologie über ein elektrostatisches Antriebssystem ausgestattet waren, die diese Flugmanöver ermöglichte, wie sie heute aus Originalaufnahmen und Sciencefiction-Darstellungen bekannt sind.

    Interessante Fakten und Überlegungen zum Thema "Vril" finden Sie auch hier und pdf hier (17MB)

    Hier geht's weiter!

    Regierungskommission ‹Vrilia› - 02. April 2005

    ZURÜCK |

    Start» Vril » Einführung

    Vergütungspflichtige Dokumentationen:
    Wir bitten Sie um Verständnis dafür, daß wir bestimmte Seiten nur gegen Entgelt zugänglich machen.
    Vervielfältigung und Weitergabe:
    Alle Dokumente sind nur dem privaten Gebrauch vorbehalten. Vervielfältigung, Weitergabe und/oder Verbreitung nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Regierung der Principality of Sealand.
    Copyright © 2000 - 2016 Principality of Sealand

    Statistics

    nach oben

    [ Home ] [ Email ] [ Newsletter bestellen ] [ Neue Seiten ] [ Kontakt ] [ Impressum ]
    [ SiteMap ] [ Mail an den Webmaster ]
    [ Ausgang ]

    Dies ist die offizielle Website der Regierung der
    PRINCIPALITY OF SEALAND
    [ FÜRSTENTUM SEALAND ]
    http://www.principality-of-sealand.ch

    Copyright © 2000 - 2016 Principality of Sealand



    Google